Send to a friend Drucken
Zurück

Jean Auguste Dominique Ingres

>

(1780-1867)

Dominique Ingres war in jugendlichem Alter, als Etienne de Montgolfier starb, aber er schloss bald Freundschaft mit dessen Tochter Adélaïde, einer Literatin, die in der Hauptstadt lebte und von der er später ein Porträt schuf.

Er wollte für seine Zeichnungen ein Papier mit hoher Speicherkraft, das die kleinste Nuance der Mine oder der Pigmente konserviert.

Canson® entwickelt für den Meister das gerippte Zeichenpapier Ingres. Der Gewinner des großen Preises von Rom weiß alle Eigenschaftten dieses Papiers auszunutzen, um die Formen seiner Frau Madeleine in der Serie „Das türkische Bad“ hervorzuheben.

 

Extract vom Buch « d’art et de papier » von Marie-Hélène Reynaud

Jean Auguste Dominique Ingres, französischer neoklassizistischer Maler (1780-1867). Rückenansicht der Badenden oder Odaliske, Detail des türkischen Bades, 1864. Aquarell auf Pauspapier, 34x23cm. Bayonne, Musée Bonnat © RMN / René-Gabriel Ojéda

  • Jean Auguste Dominique Ingres, französischer neoklassizistischer Maler (1780-1867). Rückenansicht der Badenden oder Odaliske, Detail des türkischen Bades, 1864. Aquarell auf Pauspapier, 34x23cm. Bayonne, Musée Bonnat

© RMN / René-Gabriel Ojéda