Send to a friend Drucken
Zurück

Pascal Pihen

„Die Malerei hat ihr Alphabet, ihre Grammatik, ihre Konjugationen. Mit verschiedenen Materialien zu malen, hilft mir dabei, eine neue Art des Schreibens zu entdecken.

Meine Motive sind metaphorisch und werden oft aus ihrem ursprünglichen Kontext entfernt. Isoliert nehmen sie eine andere Identität an, eine neue Geschichte wird erzählt, eine andere Wahrnehmung entsteht.

Deshalb löst die Bedeutung von fast nichts eine weitere Emotion aus vor dem Hintergrund von etwas gut Bekanntem oder vor der Architektur eines Körpers, eines Gesichts, wenn diese von ihrem ursprünglichen Hintergrund getrennt wurden.“

Pascal Pihen
Mitglied der Französischen Aquarell-Gesellschaft