Send to a friend Drucken

Zurück Biomaterialien

"Biomaterialien sind ein integrierender Bestandteil der Papierherstellung und für die gute Recyclingfähigkeit von Papier verantwortlich. "

 

Was sind Biomaterialien?

Es handelt sich um einen erneuerbaren, biologisch abbaubaren Rohstoff, der eine Alternative zu nicht erneuerbaren Materialien fossilen Ursprungs darstellt. Biomaterialien entstehen aus Produkten und Nebenprodukten von Getreide (Stärke, Gluten), Ölsaaten und Eiweißpflanzen (Proteine) sowie von Faserpflanzen (Zellulose). Sie ermöglichen die Herstellung von Biopolymeren (Folien und Verpackung) und von Agro-Verbundmaterial (Verkleidungen, Autozubehör, Isoliermittel,...), das hauptsächlich aus Rohstoffen landwirtschaftlichen Ursprungs zusammengesetzt ist. Diese Materialien werden im Wesentlichen in der Medizin und der Kunststoffchemie verwendet.

Wie werden Biomaterialien in der Papierherstellung verwendet?

Von jeher ist Stärke ein wesentlicher Bestandteil im Herstellungsverfahren von Papier. Es wird in verschiedenen Phasen verwendet, aufgelöst bei der Aufschlämmung oder im Gemisch. Diese Techniken erhöhen die Widerstandskraft des Papiers gegen Reißen oder Zerfall, verstärken die Oberflächenleimung und verhindern das Rupfen.

Heutzutage werden die Biomaterialien zunehmend als Alternative zu nicht erneuerbaren Materialien fossilen Ursprungs wie Kunststoffen verwendet, um die Wiederverwertung von Papier zu erleichtern.

Wussten Sie das?

Stärke wird auch zur Herstellung von Klebemitteln und biologisch abbaubaren Plastikfolien, als Zusatz zu Bioethanol, zur Textilappretur sowie als Zusatz oder Wasserbindemittel in der Bauindustrie eingesetzt.